• Krzyzowa_Musicians

Alfred Brendel, Klavierlegende

„Die wesentlichen Dinge müssen als wesentlich im musikalischen Gefüge erkennbar sein!“
Dies sagt der große Alfred Brendel in einem Interview in der ‚Zeit‘, und er zitiert aus dem Brief von Max Born an Einstein: „Im Menschen sind Gefühl und Verstand unheilvoll vermischt.“

Er ergänzt: „aber in einem Kunstwerk ist diese Verbindung erhebend und beglückend. Das ist einer der wichtigen Unterschiede zwischen Kunst und Leben.“ In Kreisau möchte Brendel sich mit einbringen um zusammen mit den Teilnehmern das musikalische Wissen zu vertiefen.

"Als ich diesen Sommer Kreisau, ein Dorf in Schlesien, besuchte, konnte ich kaum ahnen, was mich dort erwartete - eine Ansammlung glänzender junger Instrumentalisten, deren Begabung und Können mich in Erstaunen versetzte. Nichts könnte passender sein, als an diesem besonderen Ort zu musizieren. Jede erfolgreiche Begegnung erfordert ja, nach Freya von Moltke, die Bereitschaft, einander aufmerksam zuzuhören. Genau das haben die jungen Musiker getan. Meine Glückwünsche gelten Viviane Hagner, der künstlerischen Seele des Unternehmens, wie auch der lenkenden Hand Matthias von Hülsens. Ein besonderer Dank gebührt den Sponsoren. Sie alle vermochten es, das erste Jahr der „Musik für Europa“ zu einem denkwürdigen Ereignis zu machen." London 2015

Zur Website von Alfred Brendel: www.alfredbrendel.com