• Welcome_D

Grußwort des polnischen Ministers für Auswärtige Angelegenheiten, Jacek Czaputowicz


Grußworte des polnischen Außenministers Jacek Czaputowicz an die Teilnehmenden der vierten Saison von Krzyżowa-Music

Meine Damen und Herren,

die Versöhnungsmesse, die im Herbst 1989 in Kreisau gefeiert wurde, war ein Wendepunkt in den deutsch-polnischen Beziehungen. Seit der denkwürdigen Umarmung der Regierungschefs unserer beider Länder schreiben wir ein neues Kapitel dieser Beziehungen. Höhepunkt unserer gemeinsamen Bemühungen ist unter anderem unsere fruchtbare Zusammenarbeit in der EU und der NATO. Die tiefe Symbolik dieses Ereignisses vor nun fast dreißig Jahren befördert auch die künstlerische Arbeit. Diese wiederum schafft eine Plattform für den Dialog zwischen den Kulturen.

Der Erfolg des Kammermusikfestivals Krzyżowa-Music und seine starke Präsenz auf der Kulturkarte Europas beweisen, dass es nicht nur wegen der hervorragenden Künstler eine wichtige und notwendige Veranstaltung ist. Das Festival ermutigt uns zum gegenseitigen Verständnis und erinnert uns auch daran, wie wichtig ein offener Dialog und die Versöhnung für den Aufbau von gutnachbarschaftlichen Beziehungen ist. Dies ist angesichts der neuen Herausforderungen, mit denen unser Kontinent heute konfrontiert wird, besonders wichtig.

Da ich zusammen mit meinem deutschen Kollegen die Schirmherrschaft für die vierte Ausgabe von Krzyżowa-Music ausübe, wünsche ich Ihnen viele außergewöhnliche Begegnungen mit der Kunst. Soll ihre Schönheit uns inspirieren, Gutes für die deutsch-polnischen Beziehungen und Europa zu tun.

Hochachtungsvoll,

Jacek Czaputowicz
Außenminister der Republik Polen